47 Jahre aktiver Feuerwehrdienst für die Kreisstadt Bad Hersfeld

Verabschiedung Klaus Klee17.187 Tage im Dienst der Stadt Bad Hersfeld, im Dienst „seiner“ Freiwilligen Feuerwehr Bad Hersfeld. Anfang Februar wurde Klaus Klee von seinen Kameraden des Alarmzuges in die Alters- und Ehrenabteilung verabschiedet. Zum letzten Mal konnte der Maschinist Klaus Klee ein Löschfahrzeug zum Feuerwehrstützpunkt in der Wehneberger Straße zurückbringen und den Schlüssel an seine jüngeren Kameraden der Einsatzabteilung übergeben. Andreas Büttner, Zugführer des Alarmzuges, bedankte sich in einer kleiner Zeremonie bei Klaus Klee für die hervorragende Arbeit und das außerordentliche Engagement für den Alarmzug.

 

 

 


Die Entwicklung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Hersfeld-Kernstadt in den letzten vierzig Jahren ist verwoben mit dem Wirken von Klaus Klee in der Einsatzabteilung und dem Förderverein der Feuerwehr. Dort war der Träger des goldenen Brandschutzehrenzeichens am Bande von 1989 bis 2013 Hauptkassierer und bis 2015 1. Vorsitzender des Vereins und überführte den Verein in seine heutige Struktur, um das Feuerwehrwesen der Kreisstadt Bad Hersfeld weiter zu unterstützen. Ohne seine Mitwirkung wäre die erfolgreiche Umsetzung des 150-jährigen Feuerwehrjubiläums 2011 undenkbar gewesen.
Sebastian Sommer, Klees Nachfolger als Vereinsvorsitzender, betonte die Hoffnung des Vereins, dass Klaus Klee auch in der Alters- und Ehrenabteilung seinem Verein mit Rat und Tat zur Seite steht und wünschte ihm alles Gute für seinen Feuerwehrruhestand.
In der Einsatzabteilung begann seine Feuerwehrkarriere 1972 im ersten Löschzug, in dem er bis 1990 seine Feuerwehrausbildung absolvierte. Vor 28 Jahren wechselte er in den Alarmzug und führte diesen 1992-1996 und 2014-2017 als stellvertretender Zugführer und 2008-2013 als verantwortlicher Zugführer in Ausbildungs- und Einsatzdienst. In mehr als 1000 Einsätzen war der Feuerwehrpensionär im Dienst für das Wohl und die Gesundheit der Allgemeinheit.
Als letzter Gratulant betonte auch Pierre Walter, Wehrführer der Kernstadt, welche große Bedeutung Klaus Klee für die gesamte Organisation hatte und während seiner Amtszeit stets das Wohl der gesamten Freiwilligen Feuerwehr im Blick hatte. Der sichtlich gerührte Klaus Klee nahm einen Feuerwehrhelm mit den Unterschriften seiner Kameraden entgegen und bedankte sich für diese Überraschung am Vorabend seines 65. Geburtstags. Offiziell wird Klaus Klee bei der Jahreshauptversammlung der Kernstadt am kommenden Samstag verabschiedet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok