LF 16 12 Front

LF 16 12 Heck

Das LF 16/12 ist ein Feuerwehrfahrzeug für die Brandbekämpfung und die technische Hilfeleistung. Dieses Löschfahrzeug ist mit einem Schnellangriff, einer Feuerlöschkreiselpumpe, die vom Fahrzeugmotor angetrieben wird, ausgerüstet. Es verfügt über eine feuerwehrtechnische Beladung und ist mit einem fest eingebauten Löschwasserbehälter ausgestattet.

 

Funkrufname: Florian Bad Hersfeld 3-44
amtl. Kennzeichen:     
HEF - 2700
Besatzung: 1:8

 

Einige Ausstattungselemente in der Übersicht:

  • Atemschutzgeräte
  • 12 B-Druckschläuche
  • 10 C-Druckschläuche
  • Krankentrage
  • Rettungstuch
  • Kübelspritze
  • Motorsäge
  • Pulverlöscher (PG 12 H)
  • 6 Schaummittelbehälter
  • Schwer- und Mittelschaumrohr
  • 3-teilige Schiebleiter
  • Sprungtuch
  • 4-teilige Steckleiter
  • 2 BM-, 3 CM- und 1 DM-Strahlrohr(e)
  • 2 Verteiler
  • Trennschleifer
  • Zumischer
  • Hebekissen
  • Schornsteinfeger-Werkzeugsatz
  • 5 kVA Stromerzeuger
  • Hydraulikaggregat
  • Hydraulikschere und -spreitzer
  • Be- und Entlüftungsgerät
  • Hochdruckschnellangriff
  • Schnellangriff
  • Hitzeschutzanzüge
  • Wärmebildkamera
  • CO-Warngerät
  • Türöffnungswerkzeug
  • Rauchvorhang

Technische Daten:

Motorleistung: 177 kW
Aufbau: Metz
Abmessungen (LxBxH):   7.250 x 2.500 x 3.200 mm
Zul. Gesamtgewicht: 13.500 kg
Baujahr: 1995
Förderleistung: 1600 l/min
Löschmittelvorrat: 1200 l Wasser

 

Schon gewusst?

Das Löschgruppenfahrzeug 16/12 rückt bei allen Stichworten mit Menschenleben in Gefahr als erstes aus. Dabei ist es völlig egal ob es sich um einen Wohnungsbrand, eine Notfalltüröffnung oder einen Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen handelt. Zusätzlich bildet das Fahrzeug bei ausgelösten Brandmeldeanlagen und unklaren Feuermeldungen die zuerst angreifende Einheit.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok